Gedichte aus der Isolation

MODERNES LEBEN?
Dummheit mit Gewalt gepaart
Besiegt friedliches Wissen immer.
Um Dummheit sich die Masse schaart
Und so wird es immer schlimmer.
Verstehe, sei es noch so hart:
Besser wird die Menschheit nimmer.
Doch das Wissen will sein bewahrt
Der Menschlichkeit letzter Schimmer

DUMMHEIT AN DER MACHT
DUMMHEIT MACHT
MÄCHTIG DUMM
UNFÄHIG ZU VERSTEHEN
ABER FÄHIG JEDE
UNMENSCHLICHKEIT ZU BEGEHEN

SCHNELL SCHNELL: BESCHLEUNIGUNGSGEBOT
Dieses Floskelwort phantastisch ist,
Ein Traum für jeden beamteten Relativist.

BESCHLEUNIGUNGSGEBOT ist voll und ganz ohne Sinn:
Jeder überlastete Beamte bekommt es hin.

Es wird erfüllt von einem Haufen schlafender Schnecken,
Solange sie nur hin und wieder die Köpfchen strecken.

Und so wird auch die abwegigste Handlung
Zur BESCHLEUNIGUNGSGEBOTenen Wandlung
Des Aktenberges zum Besseren hin.
Wieso kommt es niemandem in den Sinn,

Daß diese Floskel eine ideale Beruhingungspille
Mit doppelter Wirkung und Placebo-Fülle?

Sie gibt jedem ermittelnden Beamten hier
Das gute Gefühl, er arbeite schnell wie vier.

Schneller kann es also gar nicht gehen
Und wer will oder kann das nicht sehen
Wird mit dem Selbstlob ruhig gestellt:
Das BESCHLEUNIGUNGSGEBOT, es ist erfüllt!
(Solange Ermittler sich nicht ewig in Schweigen hüllt
Weil schon begraben und durch Verwesung entstellt)

Und auch dem Bürger, der völlig unkundig
Dieses Floskelwort versteht als vollmundig
Versprechen an den Souverän der Macht und Wahlen,
(Der vor allem und immer muß die Zeche zahlen)

Es die Vorstellung in seinem Kopf erzeugt
Das Möglichste Nötigste werde schnellsten vollbracht
Die heiligen Menschenrechte würden nicht gebeugt
Und die Steuergeld-Gehaltsempfänger werkelten Tag und Nacht
Und dösten nicht bloß faul und müde vor sich her
Mit Geldbeuteln und Augenlidern ach so schwer.

Die Voraussetzung für die Placebo-Floskel-Wirkung
Ist natürlich ungetrübte, starke Einbildungskraft!
Wichtig ist also deren Gebetsmühlen-artige Bestärkung
Und unverschämt, da schädlich, jegliche Kritik aus der Iso-Beugehaft.

Das BESCHLEUNIGUNGSGEBOT ist und wird niemals verletzt –
Der juristische Beamten-Kneul sich dich nicht selber zersetzt!

Und will sich jemand beschweren
Will sich ein vergessener U-Häftling wehren
Dann liegt die Schuld für das normale Schneckentempo
Niemals beim Ermittler, der vorbildlich eilt,
Sie liegt selbstredend bei anderen anderswo
Der Beamte doch nicht rastet, niemals weilt!

Und nun, lieber Leser dieser Verse hier,
Sei bitte Beamten-fleißig und tu einen Gefallen mir:
Spiele jetzt den Ermittler – nur für eine Weile
Und lese weiter bei der ersten Zeile!

23 Stunden
23 Stunden pro Tag eingeschlossen,
tausendfache Schweizer Realität,
ohne Urteil, ohne Recht, ohne Wissen,
wie lang die Prozedur noch geht.

Schweizer Beugehaft macht Menschen verrückt,
Schweizer 23-Stunden-Iso-Haft macht Menschen irr,
Schweizer Folterhaft aber die Ermittler entzückt,
Denn Schweizer U-Haft gilt nicht als Folter hier.

Dank eines Tricks ist es möglich,
Beugehaft ist vor allem für Ausländer und Kranke!
In den Medien man also sucht vergeblich,
Nach der Justiz-Bestie-Schranke.

Ja, die Justiz-Bestie, eine grausig Macht,
sollte den Humanismus von dem „Bösen“ schützen….
Doch ist es Tatsache – nicht bloss Verdacht:
An erster Stelle will sie sich selber nützen.

Und so frisst sie still und leise,
weit weg vom braven Schweizer Bürger.
Aussenseiter, arme Leute und solche Kreise
bezeichnet sie als Täter, Dealer, Würger!

Doch die Mehrzahl der Menschen in Beugehaft
hat nicht Menschen, sondern nur ein Gesetz verletzt,
welches Mafia und Industrie Gewinne verschafft
und Menschenrecht und Humanismus zersetzt.

Früher nannten sie sich „Inquisitoren“ –
„Befrager“ – sehr richtig erkannt.
Heute heisst’s „Ermittler“ – nicht Persecutoren.
Nur noch Euphemismus – Klarheit verbannt.

Befragungen werden sinngemäss protokolliert,
das öffnet der Manipulation Tür und Tor.
Ungeniert der Ermittler die Mitte verliert:
Seine Vorstellungen treten deutlich hervor.

Nur der Inquisitor die „Wahrheit“ kennt,
denn sie ist in seinem Kopf erdacht!
Somit Beschuldigter sich garantiert verrennt.
Und alles ist zu spät, wenn er erwacht.

Wenn er erwacht aus dem Traum, der oft geträumt,
dass die Schweiz ein menschlicher Rechtsstaat sei;
und er vor’m Bewusstsein langsam sich einräumt:
Wegen dieses Traumes ist er nicht mehr frei.

Der Gesetzestext ist wie die Bibel –
Jeder Jurist ein Exerget –
Interpretiert ihn laut theologischer Fibel,
egal, was eigentlich im Gesetze steht.

Verschiedene Bedeutungen haben Worte,
doch nur der juristische Geheimcode zählt.
So wird der Willkür geöffnet die Pforte,
denn Jurist immer nach seinem Sinne wählt.

Und ganz klar: Wahre Macht ist Willkür!
Wer wollte ihm sein Tun verdenken?
Da kann ja der Jurist nichts dafür:
Kann er sich doch selbst mit Macht beschenken….

Menschenrechte sind keine Belohnung
für diejenigen, die sich konform verhalten!
Nicht Anderslebende oder Terroristen sind die Bedrohung,
sondern Mächtige, die Menschenrechte für Gesetzeslücken halten.

Abschreckung oder Gerechtigkeit – nur eines geht:
Sie schliessen einander aus. Man muss begreifen:
Kriegsrecht oder Menschenrecht und Humanität!
Die Schweiz entschied auf die Humanität zu pfeifen.

Früher war die Befragung „peinlich“ – schmerzlich.
Die Schmerzen aber waren beendet,
sobald Inquisitors Vorstellungen – einvernehmlich –
durch Geständnis bestätigt und vollendet.

Heute ist die Befragung schmerzfrei,
doch die Beugehaft ist erst beendet
-somit bleibt’s auch heute noch dabei-
wenn der Ermittler seine Untersuchung vollendet.

Unverurteilte Irregewordene trommeln, schreien!
Monatelange Isolationshaft hat es geschafft:
Ermittler hören erwünschte, erpresste Worte ihrer Unfreien.
Und dazu: Mehr Beruhigungspillen für die in U-Haft.

23 Stunden pro Tag eingeschlossen,
aller menschlichen Kontakte beraubt: isoliert.
Nur TV und andere verordnete Suchtmittel werden genossen.
Auf Verdacht hin: Monate – ja jahrelang interniert.

23 Stunden pro Tag allein im Zimmer:
Kein Sport, keine Kommunikation, kein Spiel!
Und Tag für Tag wird es schlimmer:
Für manchen wird’s irgendwann zuviel.

23 Stunden pro Tag nur mit sich selber reden:
Das Beugehaft und Folter ist!
Und die Folterfrage, sie trifft jeden:
Wann, wann, wann ist zu Ende dieser Mist?

U-Haft ist Verdachtsstrafe und Beugehaft:
Wer seine Rechte gebraucht – bleibt weggesperrt.
Die Inquisition berauscht sich am Lebenssaft,
gesaugt aus dem, der in Schweizer U-Haft einfährt.

Wir schreiben das Jahr zweitausendsieben.
Weit weg sind mittelalterliche Folter-Orte!
Doch die Denkweise, sie ist hier geblieben:
Gut getarnt durch wohlklingende Floskel-Worte.

Thun, 28.3.07

Kinderlein zur Musik von „Yesterday“

Kinderlein, wann werd’ ich wieder bei euch sein?
Ich wurd’ gefangen von ’nem Bullenschwein….
Nun darf ich nicht mehr bei euch sein!

Refrain: Warum kam es nur wie’s kam – wie kann das sein?
Ich dacht’ alles sei fein, aber nein, da kam das Bullenschwein.

Bullenschwein, erpresst mich durch die Kinder mein!
Säät den Hass und lässt die Qual nicht sein….
Oh ich vermiss die Kinderlein!

Refrain

Bullenschwein, glaubst doch echt noch im Recht zu sein!
Wie krank bist du wohl im Kopfe dein?
Oh du armseliges Bullenschwein….

Refrain

Kinderlein, wann werd’ ich wieder bei euch sein?
Ich wurd’ gefangen von ’nem Bullenschwein…
Nun darf ich nicht mehr bei euch sein!
Ihr vermisst mich, Kinderlein
Oh ho ho ho ho
Kinderlein….

UNTERDRÜCKUNG
KATHOLISCH EVANGELISCH
KAPITALISTISCH SOZIALISTISCH
ISLAMISCH JÜDISCH
FASCHISTISCH IMPERIALISTISCH
HEUCHLERISCH TRÜGERISCH
GRAUSIG GLEICH

WIR DEMOKRATEN
ALLE MÜSSEN
SEIN WIE WIR
DENKEN WIE WIR
LEBEN WIE WIR
ARBEITEN WIE WIR
SAUFEN WIE WIR
HEUCHELN WIE WIR
ZERSTÖREN WIE WIR
ZELEBRIEREN DIE GIER
NACH MACHT ÜBER DICH
April 2007

SCHWEIZ I
JUSTIZ – BESTIE
IDEOLOGIE – HOSTIE
RECHTS – VERACHTUNG
LÜGEN – SAMMLUNG
FLOSKEL – UMMANTLUNG

FINGER – ZEIGEN
MISSSTÄNDE – VERSCHWEIGEN
ANSEHEN – VERGEIGEN
BLUTGELD – VERWALTEN
MAFIA – HOCHHALTEN

UND DIE KLEINEN FISCHE
OPFERN AUF DEM ALTARTISCHE

SCHWEIZ II
UNSERE SCHÖNE WELT BLENDET
IM LEBEN KEINE ZEIT VERSCHWENDET
AUSSEN: FASSADE FAST VOLLENDET
INNEN: MENSCHLICHKEIT VERENDET
LEBENS-LIEBESSIGNAL GESENDET
ABER NICHTS EMPFANGEN

GANTISTEN
NICHT WIE DIE MEHRHEIT: ANDERS DENKEN, ANDERS SEHEN
DIE WELT ANDERS VERSTEHEN
DESHALB VERFOLGT, VERNICHTET: JEDERZEIT

DIE LÜGE „LÜGE“ NENNEN
LEIBEIGENE „UNFREIE“ SIND
PROPAGANDA ERKENNEN
MASSEN SIND BLIND.

IM PILZ DIE WAHRHEIT ZU FINDEN IST
ALSO HALT DICH GUT VERSTECKT, GANTIST.

Unkooperativ und uneinsichtig
Mit der Verbrecherjustiz zu kooperieren
ist eine Schande und fiel mir schwer.
Ich tat es um meine Familie nicht zu verlieren,
und werde dafür misshandelt und bedaure es sehr.

Aber soll ich deswegen weiter in Beugehaft sein,
weil hier Menschen Gutes zu tun ein Verbrechen ist?
Nicht gelten Menschenrechte und Religionsfreiheit, nein,
die Untersuchung Farce und U-Haft Verdachtsstrafe ist!

Ich sage es mehrfach und wiederhole es wieder:
Nieder mit der Unrechtsjustiz, nieder!
Und wenn ich sitzen muss für Nächstenliebe und Religion
nun gut, dann ertrage ich eure Folter, dann muss es halt sein.