Zauberpilze retten Leben

Mein nächstes Buch (auf Englisch) gibt’s bei Amazon zum downloaden:

Seit 2015 ist es wissenschaftlich bewiesen (Veröffentlichung 2016 auf einer amtlichen Webseite der US-Amerikanischen Regierung: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4721603/ ), dass Zauberpilze Selbstmordgedanken und Selbstmordversuche nachhaltig reduzieren. Die entsprechende Studie und noch einiges andere mehr findet sich in meinem Buch.

Jeder Staat der Zauberpilze kriminalisiert, tötet damit Menschen und rettet damit nur seine verlogene Ideologie für eine kurze Zeit.

Zauberpilze retten Leben!

Das Pilzverbot ist präventiver Genozid an einer Religionsgemeinschaft!

Das bedeutet, Staaten lassen lieber Menschen sterben, als sie zu „Ur-Christen“, „Gantisten“, zu Essern des göttlichen Fleisches werden zu lassen. Sie versuchen die Minderheit der „Zauberpilzesser“ auszurotten, und zwar offiziell! Sie lügen und betrügen die Massen, verdrehen die Tatsachen – haben sie schon immer gemacht – aber nun können wir anhand von wissenschaftlich signifikaten Daten zeigen, daß 3000 oder mehr Menschen in Deutschland und 300 oder mehr Menschen in der Schweiz JEDES JAHR weniger STERBEN WÜRDEN, würden ihnen der freie und sinnvolle Umgang mit Zauberpilzen nicht unter Ausnutzung menschenverachtender Lügen und Instrumentalisierung von Fake-Nachrichten verwehrt.

Jeder Politiker, der für das Zauberpilzverbot ist, macht sich am Tode dieser Menschen mitschuldig. Jeder Richter und Staatsanwalt, der gegen Zauberpilzfreunde vorgeht, verteidigt Mörder und ihre verlogene menschenverachtende Ideologie.

Jeder Polizist der bereitwillig grobe Unwahrheiten verbreiten, im Sinne der Staatsdoktrin und dem Erhalt seines Arbeitsplatzes, macht sich mit schuldig am Tod von hunderten von Selbstmördern, weil er ihnen wichtige Hilfe verweigert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.